Home "Normale" Spiele Bierdeckel-Boccia Die Reise nach Jerusalem
   Spielereader
 "Normale" Spiele

Schrubberhockey

Etwa im Abstand von 3 - 4 m werden zwei Stühle aufgestellt, die die Tore darstellen. In der Mitte der Spielfläche liegt das Scheuertuch. Jede/r MitspielerIn erhält eine Startnummer und jede Mannschaft einen Stuhl zugewiesen, durch dessen Beine von vorne das Scheuertuch mit dem Stielende des Schrubbers zu schießen ist, ohne daß dabei die Füße mit eingesetzt werden (Variante: Mit dem "normalen" Ende des Schrubbers schieben). Als Hockeyschläger eignen sich Schrubber, Stöcke o.ä. Der/die SpielerIn ruft eine Nummer auf. Die beiden SpielerInnen dieser Nummer stürzen nun auf ihren Stock zu und mit ihm zur Mitte, von wo aus sie versuchen, einen Punkt für ihre Mannschaft durch Torschuß zu erreichen. Es gewinnt das Team mit den meisten Punkten.

Vorsicht: Das Spiel kann sehr brutal werden. Deshalb:

Variante von Katharina Muhly, ev. KIrchengemeinde Allendorf/Lumda

Eine sanftere, aber genauso actionreiche Variante ist es, statt des Schrubbers einen Luftballon in einer (Plastik-) Tüte zu verwenden. Das Scheuertuch wird auch durch einen Luftballon ersetzt. Dadurch kann das Spiel auch auf Teppichböden oder draußen auf Rasen oder Sand gespielt werden. Im Sommer können die Luftballons etwas mit Wasser gefüllt sein ...


Copyright © Klaus Vogler
Letzte Aktualisierung am 1. Dezember 2003
Home "Normale" Spiele Bierdeckel-Boccia Die Reise nach Jerusalem