Home Vertrauens- und Berührungsübungen Das Schlangenspiel Blinden-Fußball
   Spielereader
 Vertrauens- und Berührungsübungen

Schiff im Nebel

Aufbau: Mit einem Seil wird ein Flusslauf simuliert, so dass eine Person einigermaßen bequem darin laufen kann. Je nach gewünschtem Schwierigkeitsgrad werden Tücken eingebaut, wie Kurven, Einbuchtungen oder auch Schleusen, Brücken etc.
Geschichte: Seit neuestem gibt es intelligente Nebelhörner, die ein Schiff durch einen Fluss geleiten, wenn dies nichts sehen kann. Dieses intelligente Nebelhorn gibt, sobald sich ein Schiff in seiner Reichweite befindet, einen Ton von sich. Immer, wenn das Schiff dem Ufer des Nebelhorns (es ist immer nur für eine Uferseite zuständig) kommt, wird dieser Ton hektischer und lauter, dass es weiß, es muss abdrehen. So können die Schiffe auch ohne Sicht sicher durch einen Flusslauf fahren.

Spiel: Eine Person ist das Schiff. Auf beiden Seiten des simulierten Flusses sind andere TeilnehmerInnen als Nebelhörner aufgestellt, die nun dafür sorgen müssen, dass das Schiff sicher vom Meer in den Hafen gelangt.
Wichtig: Signale vorher absprechen!
Mögliche Variation: Zwei Schiffe aus entgegengesetzten Richtungen müssen von den Nebelhörnern so koordiniert werden, dass sie nicht zusammenstoßen (schon eine Berührung ist ein Zusammenstoß!).
Eine einfachere Variation ist es, den Parcours mit Matten zu bauen.
Gesprächsansätze: aufkommende Frustration (vor allem bei Kindern aufpassen!).

Weitere Hinweise: Erlebnispädagogik, "Blinden"spiele


Copyright © Klaus Vogler
Letzte Aktualisierung am 1. Dezember 2003
Home Vertrauens- und Berührungsübungen Das Schlangenspiel Blinden-Fußball