Home Vertrauens- und Berührungsübungen Blindenführung Schiff im Nebel
   Spielereader
 Vertrauens- und Berührungsübungen

Das Schlangenspiel


Ca. 10 Leute verbinden sich die Augen und fassen sich hintereinander auf die Schulter. Der "Kopf" der Schlange, d.h. die erste Person, kann aber sehen und führt die Schlange an.

Wichtig sind zwei sehende Begleiter an beiden Seiten der Schlange, die aufpassen, aber nur bei direkter Gefährdung eingreifen sollten. Bevor losgegangen wird, sollten eindeutige Signale festgelegt werden: Bei "STOP" z.B. bleiben alle sofort stehen.
Mögliche Variationen: Das Spiel wird etwas schwieriger, wenn die Schlange "mutiert" ist, nämlich der sehende Kopf an die letzte Position verlagert wird, d.h. die erste Person in der Schlange nichts sehen kann. Die Kommandos werden dann von hinten gerufen - ein höherer Schwierigkeitsgrad ergibt sich, wenn die Schlange nur durch das Klopfen auf die rechte bzw. linke Schulter in die entsprechende Richtung bewegt wird und dabei nicht geredet werden darf. Weitere Signale sind leicht auszudenken.

Weitere Hinweise: Erlebnispädagogik, "Blinden"spiele



Copyright © Klaus Vogler
Letzte Aktualisierung am 1. Dezember 2003
Home Vertrauens- und Berührungsübungen Blindenführung Schiff im Nebel