Home Vertrauens- und Berührungsübungen Die Tanzenden Blindenführung
   Spielereader
 Vertrauens- und Berührungsübungen

Hände lesen

Je zwei MitspielerInnen finden sich zusammen: Ein/e HändeleserIn und ein/e PatientIn. HändeleserIn und PatientIn sitzen sich in zwei Reihen gegenüber, begrüßen sich und ertasten - mit verbundenen Augen! - jeweils ihre Hände. Der/die SpielleiterIn tauscht nach einiger Zeit die HändeleserInnen und führt sie zu "fremden" PatientInnen, einige Durchgänge werden gemacht. Ziel ist es, daß die ursprünglichen Paare sich wiederfinden, sie können durch Kopfnicken oder - schütteln zeigen, ob der/die "Richtige" wieder vor ihnen sitzt. Das Spiel ist zu Ende, wenn alle Paare wieder zusammen sind. Hinweis: Der/die SpielleiterIn setzt die HändeleserInnen zu Beginn möglichst einige Male "falsch". Nummern, die auf dem Rücken der MitspielerInnen angebracht werden, ermöglichen die Kontrolle, ob auch wirklich die richtigen HändeleserInnen bei ihren PatientInnen sitzen!
Variante, schwieriger: Ringe, Uhren und Armbänder vorher abnehmen.


Copyright © Klaus Vogler
Letzte Aktualisierung am 1. Dezember 2003
Home Vertrauens- und Berührungsübungen Die Tanzenden Blindenführung