Home Vertrauens- und Berührungsübungen "Blinde-Kuh-Tanz" Komm zu mir ... - Partner rufen
   Spielereader
 Vertrauens- und Berührungsübungen

Rückenmalerei

Es bilden sich Zweiergruppen. Von jeder Zweiergruppe wird je einer Person ein Zeichenblatt auf dem Rücken befestigt (mit Sicherheitsnadel oder Schnur). Der/die PartnerIn malt darauf ein möglichst einfaches Bild. Nach Fertigsstellung soll der/die ZeichenblattträgerIn versuchen, das Gemälde auf ein weiteres Blatt zu zeichnen, und zwar darf er/sie seine/ihre Nachzeichnung nur aufgrund der empfundenen "Maleindrücke" anfertigen. Am besten eignen sich dazu Filzstifte, da diese am ehesten den notwendigen Druck auf dem Rücken des/der PartnerIn spüren lassen.
Variation: Telefax
Eine Möglichkeit der neuen Medien ist die Bildübermittlung auf der Telefonleitung. Die SpielerInnen bilden eine solche "Telefonleitung". Dazu setzen sie sich hintereinander auf den Boden (mit etwa 30 cm Abstand voneinander). Der/die SpielerIn am Anfang der "Leitung" notiert sich auf einem Stück Papier das zu übermittelnde (einfach gehaltene) Bild. Nun "überträgt" er/sie es auf den Rücken seines/ihres Vordermannes/frau. Die "Bildübertragung" wandert jetzt von Rücken zu Rücken, bis sie an den/der letzten SpielerIn gelangt. Diese/r überträgt den Wahrnehmungseindruck auf seinen/ihren Rücken auf ein Stück Papier. Danach werden beide Zeichnungen miteinander verglichen. Hat die Gruppe Spaß an dem Spiel, können andere SpielerInnen die Rolle des/der SenderIn und des/der EmpfängerIn übernehmen.


Copyright © Klaus Vogler
Letzte Aktualisierung am 1. Dezember 2003
Home Vertrauens- und Berührungsübungen "Blinde-Kuh-Tanz" Komm zu mir ... - Partner rufen