Home Theaterspiele Romeo und Julia Utopiespiel
   Spielereader
 Theaterspiele

Stegreif-Rollenspiel

Material: vorbereitete Situationskärtchen.
Es geht darum einzeln oder mit mehreren MitspielerInnen vorgegebene Situationen aus dem Stegreif zu spielen, also ohne Vorbereitung und üben. Die Situationen sollen alle auf Karten stehen. Jede Gruppe sucht sich eine Situation aus, oder zieht eine Karte und stellt - nach kurzer Rücksprache - die Situation dar.
Wichtig: Alle Situationen und Personen müssen deutlich und einfach zu spielen sein.

  • Beispiele für mehrere SpielerInnen
    • Bei einer Party sprechen zwei Leute leise miteinander, ein/e Dritte/r meint, man redet über ihn/sie. Er/sie versucht was vom Gespräch aufzuschnappen, muß aber mit seinem/ihrer TischnachbarIn ein Gespräch führen.
    • Eisenbahnabteil: Nacheinander versuchen mehrere Typen sich an eine Frau ranzumachen. (anschließend umgekehrte Situation).
    • Opa bringt zum Abendessen seine neue Freundin mit nach Hause. Die Familie ist entrüstet.
    • Ein Mann steht an der Supermarkt-Ladenkasse. Es ist Freitagnachmittag. Der Mann findet seine Geldbörse nicht.
    • Die Familie sieht einen Krimi im Fernsehen. Kurz vor der Mordaufklärung fällt das Bild aus.
    • Mehrere Vertreter kommen kurz hintereinander in dieselbe Wohnung.
  • Beispiele für eine/n SpielerIn
    • Ein/e LehrerIn vergißt, daß heute Sonntag ist. Er/sie kommt wie alle Tage in die Schule.
    • Jemand räumt die Wohnung auf. Da die Bücher im Wege sind, türmt er/sie einen hohen Stapel auf seine Arme, kann aber nun nicht mehr sehen, wohin er/sie geht.
    • Jemand geht abends mit einem Eilbrief zum Briefkasten. Er/sie nimmt den Hund mit. Unterwegs sind viele Bäume und andere Hunde.
    • Jemand kann nicht einschlafen. Alles stört ihn/sie.
    • Ein/e Betrunkene/r auf dem Weg nach Hause.
  • Beispiele für 2 SpielerInnen
    • Ein/e BeamterIn kann nur arbeiten, wenn in seinem/ihrem Büro alles super ordentlich ist. Sogar die Bleistifte liegen in Reih und Glied. Da kommt ein/e KollegIn, der/die total aufgeregt und durcheinander ist. Er/sie läuft hin und er/sie und bringt alles durcheinander. Der/die ordentliche BeamtIn versucht alles wieder in Ordnung zu bringen, aber kaum hat er/sie alles wieder in Ordnung, bringt der/die andere es wieder durcheinander.
    • Zwei Leute telefonieren miteinander. Die Leitung ist gestört: Mal hört nur der/die eine, mal nur der/die andere.
    • Zwei treffen sich. Der/die eine möchte schnell weiter, der/die andere gern länger reden

Copyright © Klaus Vogler
Letzte Aktualisierung am 1. Dezember 2003
Home Theaterspiele Romeo und Julia Utopiespiel