Home Ruhigere Spiele Streichholznest Du brauchst - 23 Pinguine - Alles relativ
   Spielereader
 Ruhigere Spiele

Was wäre wenn ...

Material: Vorbereitete Zettel, bzw. leere Zettel, Stifte

  1. Die Was-wäre-wenn-Zettel liegen verdeckt auf dem vorgezeichneten Feld auf dem Feedback-Bogen (das Blatt mit den Satzanfängen!). Der/die SpielleiterIn oder der/die jüngste MitspielerIn nimmt einen Zettel auf, liest ihn laut allen MitspielerInnen vor und gibt ihm dann einem/r MitspielerIn seiner/ihrer Wahl zur Beantwortung weiter.
  2. Der/die MitspielerIn, der den Zettel bekommen hat, soll nun seine/ihre Einfälle zu der beschriebenen Was-wäre-wenn-Situation erzählen. Das können ernste oder lustige Einfälle sein, aber auf jeden Fall sollen sie möglichst persönlich sein, also die eigenen Ansichten zu der Situation wiedergeben. Zwischen- und Nachfragen der MitspielerInnen sind erlaubt und erwünscht.
  3. Wenn der/die SpielerIn seine/ihre Einfälle geschildert hat, soll jede/r reihum seine Meinung zu dem eben Gehörten abgeben Feedback). Die Meinungsäußerung soll unbedingt mit einem der vorgeschlagenen Satzanfänge beginnen. Es kann sich auch darüber hinaus ein Gespräch zu der Sache entwickeln.
  4. Dann nimmt der/die SpielerIn, der eben seine Einfällege äußert hat, den nächsten Zettel vom Stapel, liest ihn laut vor und gibt ihn an jemand weiter, von dem er/sie die Einfälle zu der Situation hören möchte. Das Spiel ist zu Ende, wenn alle Zettel verbraucht sind

Copyright © Klaus Vogler
Letzte Aktualisierung am 1. Dezember 2003
Home Ruhigere Spiele Streichholznest Du brauchst - 23 Pinguine - Alles relativ