Home Ruhigere Spiele Hände fühlen Indianer auf dem Schleichpfad
   Spielereader
 Ruhigere Spiele

Hänschen, piep einmal

Bis auf eine/n SpielerIn sitzen alle im Kreis. Dem/der restlichen SpielerIn werden die Augen verbunden. Ehe das Spiel beginnt, wechseln die MitspielerInnen schnell noch einmal die Plätze, damit er/sie sich nicht an die Sitzordnung erinnern kann. Er/sie muß sich nun einem/r beliebigen MitspielerIn im Kreis auf den Schoß setzen und ihn/sie bitten: "Hänschen, piep einmal." Erkennt er/sie an der Stimme, auf wessen Knie er/sie sitzt, darf er/sie die Augenbinde an diese/n SpielerIn weitergeben und selbst im Kreis Platz nehmen. Erkennt er/sie den/die MitspielerIn nicht, muß er/sie bei einem/r anderen "Hänschen" erneut sein/ihr Glück versuchen. Vor jeder neuen Spielrunde sollten die im Kreis sitzenden Gruppenmitglieder jeweils die Plätze wechseln. Je nach Absprache vor Spielbeginn dürfen zum Erkennen des/derjeweiligen "Untermannes/-frau" auch die Hände zum Ertasten zur Hilfe genommen werden.


Copyright © Klaus Vogler
Letzte Aktualisierung am 1. Dezember 2003
Home Ruhigere Spiele Hände fühlen Indianer auf dem Schleichpfad