Home Ruhigere Spiele Ruhigere Spiele Prominentenraten
   Spielereader
 Ruhigere Spiele

Parlament

Zwei sichtbar gekennzeichnete Parteien spielen um ein "Parlament", das von eigenen MitspielerInnen besetzt werden soll. Das Parlament besteht je nach Anzahl der MitspielerInnen z.B. bei 25 Personen aus 5 Sitzen (aber immer eine ungerade Anzahl). Nach dem Prinzip des "Mein rechter, rechter Platz ist frei" (d.h. es muß ein Platz im Kreis frei bleiben) können die eigenen oder andere "Parteiler" umgesetzt werden. Nun kommt hinzu, daß vor Spielbeginn jede/r SpielerIn einen mit dem eigenen Namen beschrifteten Zettel in einen Korb o.ä. gibt und diese dann wahllos wieder verteilt und nicht verraten werden.

Wenn nun ein/e MitspielerIn den freien rechten Platz besetzen will und z.B. "Tine" ruft, kommt nicht "Tine", sondern diejenige mit dem "Tine"-Zettel. Diese zwei tauschen ihre Zettel und alle andern wissen nun, wer "Tine" ist. Nach und nach werden mehr Namen bekannt und bei guter Konzentration und Merkfähigkeit kann eine Partei eher oder später das Parlament durch geschickte Tauschaktionen einnehmen.

(Eher für Jugendgruppen geeignet, die etwas Ausdauer und Ruhe mitbringen, Ernst im Spiel ist unbedingt erforderlich, Vorsagen strikt verboten!)


Copyright © Klaus Vogler
Letzte Aktualisierung am 1. Dezember 2003
Home Ruhigere Spiele Ruhigere Spiele Prominentenraten