Home Fangspiele Briefträger unterwegs Schneidezeck
   Spielereader
 Fangspiele

Chinesen-Staffel

Ein "Chinese" entsteht dadurch, daß die LäuferInnen durch das Tragen eines Tennisballes zwischen den Knien einen für unsere Begriffe "chinesenähnlichen" Gang bekommen. Ein Chinesenhut muß ferner so auf dem Kopf getragen werden, daß er nicht abrutscht, ebenso darf ein schwarzer Wollfaden, der zwischen Lippen und Nase festgehalten werden muß, nicht herunterfallen. Durch dieses anstrengende Tragen des Fadens wird der Eindruck von Schlitzaugen hervorgerufen. Zusätzlich erschwert ein dauernd zu bewegender Fächer das Vorwärtskommen. (Papier ist ganz schnell wie eine Ziehharmonika gefaltet und mit einer Büroklammer so zusammengehalten, daß es wie ein Fächer wirkt). Pro Mannschaft wird eine "Ausrüstung" verteilt, mit der in der beschriebenen Form eine Strecke von ca. 10 Metern so schnell wie möglich zurückgelegt werden muß. Nachdem der/die LäuferIn im Ziel ist, werden die Utensilien an den/die nächste/n der Mannschaft übergeben. Fällt etwas zu Boden oder gibt eine Hand Hilfestellung heißt es: zurück zum Start.


Copyright © Klaus Vogler
Letzte Aktualisierung am 1. Dezember 2003
Home Fangspiele Briefträger unterwegs Schneidezeck