Home Kennenlernspiele Lebenskreuzwort Kugellager
   Spielereader
 Kennenlernspiele

Das Persönlichkeitsspiel

Ab 12 Jahre; 12-30 TeilnehmerInnen; Filzstifte, Plakate, Zettel; Großer Raum.

Alle TeilnehmerInnen schreiben auf einen Zettel eine Person, die sowohl unter den Lebenden weilen oder auch schon verstorben sein kann. Wichtig ist, daß jede/r TeilnehmerIn eine Person auswählt, die für ihn viel bedeutet oder etwas Gutes oder Schönes gesagt bzw. geschrieben hat. Die Zettel werden eingesammelt und ihre Inhalte nacheinander auf ein größeres Wandplakat geschrieben.

Nun müssen die Teilnehmenden zwei gleich große Gruppen bilden und das Spiel kann beginnen: Eine Gruppe fängt an (durch Los bestimmen). Sie kann nach einer internen Beratung eine Person aus der anderen Gruppe fragen, z.B.: "Thomas, bist du Gandhi?" Trifft dies zu, muß Thomas die Gruppe wechseln. Die Gruppe kann so lange weiterfragen und Personen gewinnen, bis jemand aus der anderen Gruppe mit "nein" antwortet. Wenn nun Gruppe 2 an der Reihe ist, kann Thomas in der Gruppe 1 ganz normal mitmachen, er kommt aber wieder zur Gruppe 2 zurück, sobald seine Stammgruppe eine Person aus der Gruppe 1 richtig erraten hat. So geht das Spiel weiter bis alle "Gestalten" erraten sind. Es ist unwahrscheinlich, aber es kann vorkommen, daß eine Gruppe schon beim ersten Durchgang alle von der anderen Gruppe erraten hat, ohne daß die Gegengruppe zum Zug kommt. In diesem Fall wird die Spielregel einfach geändert, um auch die noch nicht erkannten Persönlichkeiten herauszufinden.


Copyright © Klaus Vogler
Letzte Aktualisierung am 1. Dezember 2003
Home Kennenlernspiele Lebenskreuzwort Kugellager